Monat: April 2019

Das geht fix No. 46 – Kerzenuntersetzer basteln

Kerzenuntersetzer basteln

Schon wieder ist Das-geht-fix-Freitag und Ostern liegt auch schon hinter uns. Falls Du Dich gewundert hast, dass ich Dir in diesem Jahr keine Ostertischdeko gezeigt habe:  Ich zeige sie Dir zu einem späteren Zeitpunkt. Schade, aber anders hat das in diesem Jahr leider nicht gepasst. Für heute habe ich Kerzenuntersetzer gebastelt. Eine schnelle und einfache Alternative zu schlichten Glastellern oder Kerzenleuchtern.  Die Kerzen ohne Untersetzer auf den Tisch zu stellen, halte ich nämlich für keine gute Idee.

Sehr, sehr gerne hätte ich draußen bei uns im Garten die Kerzen arrangiert und fotografiert. Wir haben Frühling, draußen grünt und blüht alles so schön. Das hätte mir als Hintergrund für meine Kerzen samt Kerzenuntersetzer gut gefallen. Leider hat der fiese Wind keine Ruhe gegeben. Die Flammen hatten null Chance. Und so habe ich alles wieder rein getragen und im Wohnzimmer fotografiert.


Was benötigst Du zum Kerzenuntersetzer basteln?

  • diverse Schraubverschlüsse von Marmeladegläsern oder ähnliches
  • Sprühlack in Deiner Wunschfarbe
  • doppelseitiges Klebeband
  • diverse Bänder und Bordüren
  • evt. kleine Muscheln (dann auch Klebepistole)


So wird’s gemacht:

Es empfiehlt sich vorab die Schraubdeckel einheitlich farbig anzusprühen, da an unterschiedliche Stellen die Farbe durchblitzen wird. Statt pink kannst Du natürlich jede andere Farbe wählen, auch weiß wäre eine gute Option. An dieser Stelle lässt Upcycling mal wieder grüßen. Davon bin ich ein großer Fan!

Tatsächlich sind das ein und dieselben Deckel, nur mit unterschiedlichen Kameras fotografiert. Also bitte nicht wundern. Lass‘ die Farbe gut trocknen, danach kannst Du schon mit dem Dekorieren beginnen.

Spitzenbordüren bekommst Du im Handel oft schon selbstklebend. Superpraktisch. Nur abmessen, Trägerpapier abfisseln und auf den Rand des Schraubdeckels kleben. Das Satinband und das Baumwollband habe ich jeweils mit doppelseitigem Klebeband befestigt.

Wenn Du im Sommer eine maritime Tischdeko planst, beklebe den Deckelrand doch mit kleinen weißen Muscheln. Mit der Klebepistole geht das ganz fix und sieht richtig süß aus. Tipp: Wenn Du den Durchmesser der Kerze etwas kleiner wählst, kannst Du noch hellen Sand in den  Deckel füllen und dann die Kerze drauf stellen. Das ist dann noch ein bißchen Meer maritim ;-).

Kerzenuntersetzer basteln

Kerzenuntersetzer basteln

Für die blumig verspielte Variante füllst Du etwas Wasser in den Schraubdeckel. So halten kleine Blümchen spielend ein paar Stunden durch. Tipp: Kleine Minirosen (Strauchrosen) und Schleierkraut würden mir gut gefallen.

Kerzenuntersetzer basteln


Sei kreativ! Viele Varianten die Kerzenuntersetzer zu gestalten sind wieder möglich.

Statt weißen Kerzen, kannst Du farbige Kerzen wählen. Statt pink ein elegantes grau. Oder was hälst Du von gold oder bronze? Jaaa, das sieht bestimmt auch richtig gut aus, z.B. in Kombination mit dunkelblauen Kerzen.

Hast Du Lust mal ein tolles White Dinner zu veranstalten? Hierfür ließen sich die Kerzen ganz im weißen Gewand auch toll verwenden.

Ich hoffe, meine Idee hat Dir gefallen? Nächste Woche sehen wir uns mit einem Bericht über die Landpartie auf Gut Kump. Diese läuft unter dem Motto ‚Tischlein deck dich‘ und über die Einladung dazu haben wir uns sehr gefreut.

♥-liche Grüße

Birgit

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.

 

 

 

Das geht fix No. 45 – Serviettenringe aus Filz

Serviettenringe-aus-Filz

Da ich es die letzten Das-geht-fix-Wochen recht bunt getrieben haben, steht mir heute mal wieder der Sinn nach etwas ruhigeren Farben. Serviettenringe aus Filz möchte ich heute mit Dir basteln.


Das wird benötigt für die Serviettenringe aus Filz:

  • Filzband oder Topfband aus Filz
  • kleine Streuartikel aus Holz
  • Schere
  • Kleber


So wird’s gemacht:

Filzband gibt es in verschieden Breiten und in vielen verschieden Farben. Ebenso ist da bei dem sogenannten Topfband aus Filz. Das bekommst Du bestimmt in jedem Blumencenter.

Für meine Serviettenringe aus Filz musste ich mein schwarzes Filzband lediglich in der Mitte einmal teilen. Es hatte nun eine Breite von 5 cm. Die einzelnen Stücke Filz sind jeweils 28 cm lang. Auf 1-2 cm mehr oder weniger kommt es dabei aber gar nicht an. Nur alle gleich lang und gleich breit würde ich schon empfehlen.

Alle Teile zurecht geschnitten? Perfekt! Nun faltest Du das Filzband in der Mitte leicht zusammen und schneidest mittig auf der einen Seite, ca. 5-6 cm vorm Ende, ein kleines, ca. 2,5 cm langes Stück vom Filz heraus. Durch die entstandene Öffnung kann du nun die andere Seite des Filzstreifens ziehen. Schon ist der Serviettenring fertig. Tipp: Schneide das Loch wirklich nicht zu groß. Der Filz weitet sich noch und er soll doch schön stramm sitzen.

Wenn Du genau weißt, in welcher Größe und Position Du den Filzring haben möchtest, kannst Du ein kleines Streuartikel aus Holz mit der Klebepistole anbringen.


Serviettenringe aus Filz – Viele Varianten sind möglich!

Schwarz magst Du nicht, das ist Dir einfach zu dunkel? Wähle eine Farbe, die Dir gefällt. Wie wäre es mit maigrün? In der Weihnachtszeit sind die Klassikerfarben dunkelrot und dunkelgrün sehr schön.

Statt der Streuartikel kann Du auch Buchstaben aus Holz nehmen. Wähle den Anfangsbuchstaben Deines Gastes.

Eine schöne Idee ist es auch, noch ein kleines Blümchen unter dem Serviettenring hindurch zu schieben. Hier eignet sich z.B.  Eukalyptus, die Wachsblume oder ein Zweig Rosmarin. Eine Zeit lang sollte das Pflänzchen allerdings schon mal ohne Wasser auskommen können. Ich hatte nichts von dem zu Hause, deshalb habe ich einem Baum im unserem Garten ein Zweiglein geklaut.

Weiße Leinenservietten wirken sehr edel und können zusammen mit den Serviettenringen bei einem Dinner eingesetzt werden. Für die Gartenparty nimmst Du bunte Servietten und buntes Filzband. Du kannst unter den Serviettenring zusammen mit der Serviette das Besteck schieben. Für die Gäste arrangierst Du die Besteck/Serviettensets auf einem schönen Tablett. Das ist ideal, wenn Du eine etwas größere Party planst und Deine Gäste sich z.B. am Büffet bedienen dürfen.

Meine gepunkteten Servietten kam letztes Jahr zum ersten Mal Ostern zum Einsatz. Ich liebe die.


Für Dein Pinterestboard:

Viele Ideen habe ich auf meinem Pinterestboard bereits gesammelt, denn eine schöne Serviettendekoration steht jeder Tischdekoration gut.

Ich wünsche Dir frohe Ostern! Die Wetterfrösche versprechen uns tolles Wetter. Da steht der Eiersuche im Garten nichts im Wege.

-lichst

Birgit

gerne verlinkt mit:    Creadienstag

 

 

 

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.

Das geht fix No. 44 – frühlingshafte Tischkarten

fruehlingshafte-Tischkarten

Im Frühling zeigt sich die Natur von seiner schönsten Seite. Wie liebe ich das, durch unseren Garten zu schlendern, um zu schauen, was wieder aufgeblüht ist oder sich den Weg durch die Erde gebahnt hat. Bei Sonnenschein möchte ich am liebsten jede freie Minute draußen verbringen. Doof nur, wenn einem die To-do’s dazwischen funken. Auf einem meiner Streifzüge kam mir die Idee für mein kleines DIY –  frühlingshafte Tischkarten.

Wenn Du draußen im Garten oder auf der Terrasse Deinen Tisch decken darfst, wirken die blumigen Tischkarten besonders hübsch. Wenn nicht, weil Du gerade kein Wetterglück hast, zaubern sie Farbe in den tristen Tag.


Frühlingshafte Tischkarten – das wird benötigt:

  • grüner Tonkarton
  • pink- und orangefarbener Tonkarton (oder in Deinen Lieblingsfarben)
  • Schere
  • Klebestift
  • weißer Stift zum Beschriften


So wird’s gemacht:

Fertige Dir zunächst eine Blüten-Schablone an. Zeichne mit Hilfe Deiner Schablone die gewünschten Anzahl Blumen auf den Tonkarton und schneide sie aus. Nun beschriftest Du die Blüten mit den Namen Deiner Gäste. Während Du die Stängel und das Blattgrün ausschneidest, kann die Schrift trocknen. Beides, Stängel und Blätter, habe ich freihand ausgeschnitten. Wenn Du das ganz akkurat sein möchtest, kannst Du das natürlich auch mit Hilfe einer Schablone machen. Ich hielt das nicht für nötig. Soll ja auch fix gehen, nicht wahr ;-)! Zum Zusammensetzen habe ich einen Klebestift verwendet.

Wichtig: Damit Du die Tischkarten auf den Gläserrand setzen kannst, reicht es nicht, den Tonkarton nur einzuschneiden. Du musst zwei kleine Keile einschneiden. Ich denke auf den Fotos siehst Du ganz gut was ich meine.

fruehlingshafte-Tischkarten


Varianten sind möglich – sei kreativ!

Vielleicht gefällt es Dir, einen ganzen Blumenstrauß zu basteln, mit unterschiedliche Blütenformen und in mehreren Farben? Super Idee!

fruehlingshafte-Tischkarten

Wenn Du eine meiner Das-geht-fix-Ideen bereits mal nachgebastelt hast, zeige mir das doch gerne bei Instagram unter dem #dasgehtfix. Verlinkung mit tischleindeckdich nicht vergessen, damit ich es auch sehen kann.


Deine Freundinnen freuen sich bestimmt über eine Einladung zum Frühstück. Bei uns ist das immer ein Highlight, auf das wir uns sehr freuen. Am Sonntag ist es wieder soweit. Da sind wir bei Andrea eingeladen. Bin schon sehr gespannt, was sie sich wieder Tolles für uns ausgedacht hat.

Frühstück bei mir:   2018    2017    2015

Tischkarten finde ich super, schau auch mal hier und hier.

-liche Grüße

Birgit

 

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.

Das geht fix No. 43 – Eierbecher aus Filzkugeln

Eierbecher-aus-Filzkugeln

Seit einer gefühlten Ewigkeit liegen die bunten Kugeln schon in meiner Bastelschublade. Bislang hatte ich keine Ahnung, was ich damit anstellen sollte. Jetzt kam mir die Idee Eierbecher aus Filzkugeln zu basteln. Das einzige, was dazu benötigt wird, sind bunte Filzkugeln, Zwirn und eine Nähnadel.

Wie Du auf dem Bild erkennen kannst, sieht man noch ein wenig vom Zwirnfaden. Da liegt daran, dass mir eine helfende Hand fehlte. Insgesamt sieben Kugeln habe ich mit Hilfe einer Nähnadel aufgefädelt. Um den Kreis zu schließen, wären zwei weitere Hände sehr hilfreich gewesen. Denn so alleine ist es mir nicht gelungen, den Faden stramm zu ziehen und gleichzeitig zu verknoten. Hole Dir also am Besten Hilfe dazu.


Eierbecher aus Filzkugeln basteln…

…das war’s eigentlich schon. Für Deine Ostertafel kannst Du nun jedem Gast ein Osterei an seinen Platz stellen. FROHE OSTERN, Tischkarte oder Willkommensgruß. Stempeln, schreiben oder kleine Wimpel ausschneiden und beschriften. Sei kreativ und mache es so, wie es am besten zu Deiner Tischdekoration und zu Deinen Gästen passt.

Wenn Du Dir die Filzkugeln im Kreis zurecht legst, kannst Du sie jetzt auch mit der Klebepistole oder einem Filzkleber zusammen bringen. Das klappt sehr gut. Nachteil: Du hast nun für immer Eierbecher aus Filzkugeln, denn trennen lassen sie sich nicht mehr voneinander. Anders bei der Auffädelmethode, einfach Faden durchtrennen, Kugeln abfädeln und anderweitig wiederverwenden.


Holzkugeln statt Filzkugeln verwenden, geht auch!

Zugegeben, so gaaanz preiswert sind Filzkugeln nicht. Auf jeden Fall  nicht, wenn eine große Menge benötigt wird. Eine preiswertere Alternative sind Holzkugeln zum Auffädeln, die es in unterschiedlichsten Stärken gibt. Bei Anja von Knobz siehst Du sehr schön, was ich meine.


Eierbecher aus Filzkugeln, gut und schön…

aber Dir fehlen weitere Ideen für deine Tischdekoration zu Ostern. Da kann Dir geholfen werden. Falls Du Dich nicht schon auf meinem Blog umgeschaut hast, hier ein paar Links zum meinen österlichen Tischdekorationen.

Viel Spaß beim Basteln und dekorieren!

♥-liche Grüße

Birgit

 

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.