Monat: Januar 2017

Kartengestaltung, zu feiern gibt es immer etwas

Kartengestaltung Einladung zum Grillen

Mein heutiges Thema ist mal die Kartengestaltung. Die persönlichste und schönste Art einer Einladung zu deinem Fest oder Event ist doch die mit einer schönen DIY Karte.

Es gibt 1 000 000 + 1 Möglichkeiten eine persönliche Einladungs- Geburtstagskarte zu gestalten. Sich da für etwas zu entscheiden und sich schlussendlich auch darauf festzulegen ist nicht immer ganz leicht. Setzt dich also hin und überlege im Vorfeld erst einmal, was denn der Anlass Deiner Feier ist oder wen Du zu welchem Event mit einer Karte überraschen möchtest.

Hast Du eine Lieblingsfarbe? Prima. Darauf aufzubauen fällt meist am leichtesten. Mit den Lieblingsfarben zu spielen, fördert meist die Kreativität ungemein. Mir geht’s jedenfalls so. Eine Glückwunschkarte in schwarz-gelb zu gestalten würde mir doch äußerst schwer fallen. Am Ende wäre ich mit dem Ergebnis wahrscheinlich nicht zufrieden.

Momentan ist die Grillsaison noch in weiter Ferne. Aber Du planst vielleicht ein Geburtstagsfest im Frühling/Sommer und möchtest Deine Gäste kulinarisch 🙂 vom Grill verwöhnen? Da wäre es doch passend, bei Deiner Kartengestaltung das Thema gleich mit einzubeziehen.

Kartengestaltung Einladung zum Grillen

Wenn Du Dir den passenden Stempel zulegst, empfehlen ich Dir zu stempeln, bevor Du die Karte gestaltest. Über kleine Verwischer solltest Du großzügig hinwegsehen, ich finde bei DIY mit Herz darf das ruhig mal sein. Aber wenn der Schnitzer zu groß ist, ärgerst Du Dich nicht, wenn eine eigentlich schon fertige Karte weggeschmissen wird. Spreche ich hier wohl aus Erfahrung? 😉

Die schönen Grillprintables habe ich bei Cuchikind gefunden!

Das Geburtstagskind lud ein zur White Sensation Party.

Geldgeschenk Karte Geburtstag

Wenig Material benötigst Du für diese Glückwunschkarte. Lediglich eine quadratische Klappkarte, weißen und roten Fotokarton und schwarz weiße Kordel. Mehr zum Thema White Sensation Party und auch den Link zu dem schönen ‚Alles Gute – Anhänger‘ findest Du hier.

Aus schönem grafischen Geschenkpapier von Ava&Yves entstand diese Einladungskarte zum 50. Geburtstag. Beschriftet habe ich mit einem weißen Gelschreiber (ich liebe die) und das Fähnchen aus schwarzem Fotokarton ausgeschnitten. Du kannst die Karte auch als Klappkarte mit Innentext gestalten. Oder vielleicht querkant?

Kartengestaltung Einladung 50 Geburtstag

Save the Date! Wird von Brautpaaren gerne genutzt, damit sich die Gäste schon rechtzeitig den wichtigen Termin im Kalender eintragen können. Das hat den Vorteil, das wenige Gäste absagen müssen, weil das Fest mit eingeplant wird. Das funktioniert natürlich auch für andere Feste, z.B. die Party zum 50. Geburtstag. Die persönliche Einladung folgt dann auf jeden Fall noch ca. 6-8 Wochen vor der Feier.

Save the date

Wenn Du viele Einladungen oder Save the Date Karten benötigst, lohnt es sich mal bei DaWanda oder in ähnlichen Portalen zu stöbern. Viele Kreative bieten dort sehr kostengünstig selbstklebende, personalisierte Sticker an, die Dir die Kartengestaltung seeeehr erleichtern. Den Link für meine Sticker findest Du in meinem Blogpost hier. Und wie das mit der Black and White Party im Mai dann weiterging hier.

Zum 50. Geburtstag von Ralf wurde ein schönes Geldgeschenk benötigt und natürlich eine schöne Glückwunschkarte, auf der alle unterschreiben durften.

Glueckwunschkarte zum 50 Geburtstag

Für die Karte benötigst Du einen kleinen Stempel, schwarze Stempelfarbe und Holzbuchstaben. Statt der Klebebuchstaben kannst Du ersatzweise natürlich auch mit einem schwarzen Edding schreiben.  zum Schluss noch eine quadratische Klappkarte in naturfarben. Außerdem etwas Jutekordel und bedruckten Fotokarton. Für den Wimpel musst Du kleine Dreiecke ausschneiden den oberen Rand umknicken und auf die Kordel kleben. Easy, oder?

Vielleicht bist Du nicht der große Bastler (soll es ja geben ;-)) oder die Zeit reicht nicht mehr für aufwendige Kartengestaltung. Eine gute Möglichkeit ist dann bei einem der vielen Fotodienstleister seine Karten zu gestalten. Dafür benötigst Du ca. einen Abend Zeit und ein paar schöne Fotos oder Bilder, die Du verwenden möchtest. Am Ende kann das dann so aussehen:

Für die persönliche Note habe ich noch meine beiden Stanzer bemüht und den Sticker mit 3D-Abstandsklebern angebracht. Mehr zum Thema findest Du hier.

Sehr gerne bastele ich mit kleiner runder Tortenspitze. Diese Glückwunschkarte ist für die jetzige und kommende Jahreszeit doch etwas zu herbstlich. Aber bestimmt bist Du eine Kreativa oder ein Kreativer und kannst die Idee entsprechend anders umsetzen! Diese Karte bekam meine Oma zu Ihrem 95. Geburtstag samt Geschenk.

Ganz natürlich und fix gemacht ist diese Karte mit bedrucktem Farn. Wie ich es gemacht habe, erkläre ich Dir hier

Kartengestaltung-mit-Farn

Auch für die Weihnachtspost habe ich eine schöne Idee für Dich. Also mal gleich merken oder sofort anfangen. Die Anleitung findest für diese tollen Karten findest Du hier.

Würde mich freuen, wenn ich Dir bei Deiner Ideenfindung für Deine Kartengestaltung etwas weiter helfen konnte.

Hübsche Briefumschläge für Deine Karten findest Du hier: Briefumschläge gestalten

-liche Grüße

Deine Birgit

 

Hej, ich mache mit beim Creadienstag und den Dienstagsdingen.

Flower Power – meine 15 schönsten Blumendekorationen

Heute habe ich mir mal erlaubt, in meinen vielen Fotos der letzen Jahr zu stöbern. Dabei habe ich viele schöne Blumendekorationen entdeckt und die möchte ich Dir heute mal zeigen. Also meine Sehnsucht nach den ersten warmen Sonnenstrahlen und Frühlingsgefühlen ist auf jeden Fall geweckt.

Der Winter hat uns fest im Griff. In vielen Teilen Deutschlands liegt mächtig viel Schnee. Bei uns hier im Münsterland ist das (leider??) nicht so, aber dafür strahlt die Sonne vom blauen Himmel. Das ist doch auch schon was, oder?Ich glaube, da sind wir uns alle einig: In allen von uns schlummert schon die Sehnsucht nach Frühling. Wir stellen uns die ersten Tulpen in die Vase und Hyazinthen sind bei einigen schon zu Weihnachten ein Thema gewesen. Was ich übrigens sehr mag.

Diese Tischdekoration entstand zu Ostern. Tulpen, Ranunkeln und Anemonen. Hach, ich liebe sie. Wenn Du mehr dazu sehen möchtest, dann schau mal HIER.

Im Gartencenter sind die ersten Hortensien für die Wohnung schon zu bekommen. Diese Tischdekoration entstand für ein Dinner for two mit Kaffee in jedem Gang des Menüs. Neugierig? Dann schau HIER.

Mein Mann feiert seinen Geburtstag im März. Viele Gäste waren eingeladen und mein Motto für den Geburtstagsbrunch hieß: Papernews! Schau HIER.

Geburtstag im Mai, ja, das bin ich. Und wenn ich ganz viel Glück habe, dann darf ich diesen auch schon mal auf der Terrasse feiern. Blumendekorationen Mai, die gibt’s HIER.

Für den 18. Geburtstag der Tochter meiner Freundin durfte ich eine Candy Bar dekorieren. Das hat super viel Spaß gemacht und würde gerne wiederholt werden. Zu diesem Anlass gab es diesen tollen Strauß aus lachsfarbenen Rosen. Ein Traum!! Die Candy Bar siehst Du HIER.

Ganz romantisch im Vintagelook war die Tischdekoration für das Kaffee trinken, zudem ich meine Freundinnen am Nachmittag eingeladen hatte. Zur Tischdeko geht’s HIER.

Ein wunderschönes Picknick im Sommer auf einer Wiese im Sauerland mit Pfingstrosen, Rosen, Wiesenkerbel und Margeriten.  Okay, das Fotoshooting war ein wenig stressig, aber es hat sich gelohnt. Schau mal HIER.

Wirklich schon ein „älteres Modell“ ;-), aber die Liebe zu den Frühlingsblühern ist geblieben. Geburtstagskaffee gibt es HIER.

Geburtstagskaffee für meinen Mann oder eine etwas verfrühte Osterdekoration schon Anfang März. Für die Blumendekorationen habe ich austreibende Hortensienzweige im Garten geschnitten. Wie hat sie ausgesehen, die Tischdekoration in zartem blau? Das siehst Du HIER.

Jetzt bin ich doch direkt mal in den Hochsommer gerutscht. Aber egal, das Bild gefällt mir so gut. Die Blumendekoration habe ich für das Grillhüttenfest zum 50. Geburtstag von Ralf gemacht. Schau HIER.

Goldhochzeit für die Schwiegereltern im letzten Jahr. Das war ein schönes Fest und das Brautpaar ganz glücklich. Kannst Du es erkennen? Die Rosen sind in einem Pappmaschee E gesteckt. Die komplette Tischdekoration – bitte einmal HIER entlang.

75. Geburtstag im Mai. Aus alten Konservendosen entstand eine wunderschöne Tischdekoration. Mehr Details siehst Du HIER.

Reihum geht das bei uns „Frühstückmädels“. Mädchenhaft in rosa und blau durfte es sein zu unserem gemeinsamen Frühstück, das diesmal bei mir stattfand. Schau HIER.

White Sensation. Da steckt viel Herzblut drin, in meiner Tischdekoration ganz in weiß. Ist sehr edel geworden. Sieh HIER.

So zum Schluss noch eine frühlingshafte Tischdekoration für den Ostertisch. Ich ende, womit ich auch begonnen habe.  Diesmal kein rosa, aber dafür ganz viel Grün. HIER siehst Du mehr.

Du siehst, und auch ich habe das erkannt ;-), ich bleibe meinem Stil  Blumen zu dekorieren auch über die Jahre treu.

Uih, jetzt bin ich selbst ganz geflasht von meinen vielen bunten Blumen.

Ich mag einfach locker arrangierte Blumen, stecke sie in kleine Blumenvasen oder DIY Konservendosen. Und trotzdem hat jede Blumendekoration ihren eigenen Look. Ich hoffe, Dir hat meine Flower Power soviel Freude gemacht wie mir an diesem winterlichen Nachmittag. Und ich würde mich freuen, wenn Du Dir die ein oder andere Tischdekoration oder Blumendekoration im Link noch etwas genauer anschaust und Anregungen für Dich mitnehmen kannst.

-liche flowerpowerige Grüße

Deine Birgit

 

 

Neujahrsgruß – Willkommen 2017

Heute ist der 5. Januar und wie ich finde: Es ist noch nicht zu spät für einen kleinen Neujahrsgruß. Ich wünsche meinen lieben Leserinnen und Lesern ein wunderbares Jahr 2017 und freue mich auf ein weiteres Jahr mit Euch.

„Ich hoffe, im neuen Jahr wieder mehr wollen zu können und weniger müssen zu müssen.“

(Hans Klein)

In diesem Sinne, -lichst Eure Birgit