Geschenke in Packpapier verpacken – so werden sie schön weihnachtlich

Geschenke-in-Packpapier-und-Noppenfolie-DruckGeschenke-in-Packpapier-und-Noppenfolie-Druck

Da ist er nun, der prophezeite zweite Lockdown. Ab heute stehen wir wieder vor geschlossenen Läden. Vielleicht hast Du nun keine Gelegenheit mehr, wirklich schönes Geschenkpapier zu besorgen oder Du hast die Geschäfte sowieso aus Sicherheitsgründen bereits vermieden. Deshalb muss eine schöne und dazu noch weihnachtliche Alternative her. Lass‘ uns also heute die Geschenke in Packpapier verpacken. Ich habe da ein paar schöne Ideen für Dich!

Geschenke in Packpapier mit Noppenfolie bestempelt

Geschenke in Packpapier

Geschenke in Packpapier, weihnachtlich in rot und grün

Geschenke in Packpapier


Weihnachtliche Geschenke in Packpapier – das wird gebraucht:

  • Packpapier auf der Rolle
  • Acrylfarbe in Deiner Wunschfarbe (hier schwarz und tannengrün)
  • Pinsel
  • Paketkordel
  • Noppenfolie (Verpackungsmaterial)
  • weihnachtliche Stempel
  • Wellpappe (Verpackungsmaterial)
  • Kordel
  • Lärchen- oder Tannengrün

Nun hoffe ich, dass Du Packpapier schon zu Hause hast. Falls nicht, bekommst Du das aber auch in den meisten Supermärkten und Drogerien.

Weihnachtsstempel Frohe Weihnachten

rote Kordel, weihnachtliches DIY


Geschenke in Packpapier – Fangen wir mit der ersten Idee an!

Hierfür benötigst Du etwas dickere Paketkordel. Die gibt es ja in unterschiedlichen Stärken. Diese wickelst Du 3-4 mal um einen kleinen Holzklotz. Du kannst Dir auch etwas ähnliches aus Pappkarton basteln, das klappt auch. Damit man komfortabler stempeln kann, habe ich ein kleine Miniholzscheibe aufgeklebt. Diese dient nun als Stempelgriff. Ich habe hier zu 100% improvisiert. Aber es hat gut funktioniert. Schau mal auf dem nächsten Bild:

Stempel basteln, einfaches DIY

Deinen selbst gebauten Stempel bestreicht Du nun mit der Acrylfarbe in Deiner Wunschfarbe. Benutze dazu einen Pinsel, die Farbe lässt sich so besser dosieren. Nun kannst Du bereits anfangen zu stempeln. Einmal längst, einmal quer, bis Dein Papier in der benötigten Größe voll gestempelt ist. Längs – quer, ich habe mich da ein paar mal vertan. Fand das aber für das Ergebnis gar nicht schlimm.

Geschenke in Packpapier

Geschenke in Packpapier

Damit es schön weihnachtlich wirkt, habe ich aus Wellkarton einen Stern ausgeschnitten und mit weißer Filzkordel befestigt. Etwas Tannengrün oder Lärchenzweig sind für mich ein Muss. Das bringt ein klein wenig Farbe ins Spiel und unterstreicht den weihnachtlichen Moment.

weihnachtliche Geschenkverpackung mit Wellpappe

Den Stern habe ich mit einem dicken schwarzen Edding verziert. Einfach nur ein wenig mit dem Stift durch die Rillen fahren, die Verzierung entsteht dann von ganz alleine. Tipp: Für den Stern habe ich mein Backförmchen mit der scharfen Seite auf den Karton gelegt und mit dem Hammer drauf gehauen. In das weiche Material drückt sich das Förmchen sofort ein und der Stern kann problemlos ausgeschnitten werden.


Idee Nr. 2 für eine weihnachtliche Geschenkverpackung mit Packpapier:

Die Idee ist nicht wirklich neu und bestimmt hast Du sie schon mal an anderer Stelle gesehen. Aber ich hatte es bislang noch nicht probiert und das Ergebnis hat mich dann wirklich überzeugt. Ich rede vom Stempeln mit Noppenfolie.

stempeln mit Noppenfolie

Um mein Geschenkpapier zu bedrucken habe ich ein Quadrat aus Noppenfolie von ca. 10×10 cm benutzt. Da kannst Du aber variieren, wie es für Dich am besten passt. Zum Auftragen der Farbe solltest Du wieder den Pinsel benutzen. Achte darauf, dass Du nicht zu viel Farbe nimmst. Letztendlich macht den Reiz des Muster aber die Unregelmäßigkeit aus. Deswegen kann man da ganz entspannt ans Werk gehen. Die Lücke für meinen Schriftzug „Frohe Weihnachten“ ist eher zufällig entstanden. Bißchen Jutekordel, Birkenstern und Lärchenzweig- und zapfen. Fertig ist die Verpackung!

Und weil mir das so gut gefiel, habe ich gleich noch Packpapier mit grüner Farbe und Noppenfolie bestempelt.

Geschenke in Packpapier

rote Kordel zum Verpacken mit Packpapier


Geschenke in Packpapier verpacken – Idee Nr. 3:

Für diese DIY-Idee benötigst Du einen oder mehrere weihnachtliche Stempel und ein Stempelkissen.

Geschenke in Packpapier Idee

Geschenke in Packpapier

Weihnachtsgeschenk in bestempelten Packpapier

Ist, denke ich, selbsterklärend, oder?


Noch eine Verpackung zum Schluss!

Mit Plätzchenausstecher und schwarzer Wolle verziert. Das Päckchen war ein störrisches Fotomodell, deswegen wird es hier etwas vernachlässigt. Selbst Schuld ;-).

Einen früheren Adventskalender hatte ich ebenfalls mit Packpapier gebastelt. Die Päckchen von damals sehen aber ganz anders aus. Wenn Du noch mehr Inspiration benötigst, schau da unbedingt auch vorbei. Bei meinem diesjährigen Kalender übrigens auch. Ich mag einfach diese umweltfreundliche und kostengünstige Idee mit Packpapier und Verpackungsmaterialien zu basteln.

Pinterest Pin

Für den Fall, dass Du nun gar nichts von den benötigten Materialien daheim hast, hilft nur noch mein Tipp bei Marie-Therese Schindler vorbei zu schauen. Ihr verwendetes Material hast Du auf jeden Fall zu Hause ;-), die perfekte Upcycling Idee.

Mal schauen, wenn alles hier gut läuft, lesen wir uns vielleicht noch einmal in diesem Jahr. Dann mit einer Idee für Silvester. Bis dahin!

Herzliche Grüße

Birgit

 

 

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder beauftragt benannt werden.  Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung.

 



Kategorie Blog, Upcyclingideen, Weihnachten
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

2 Kommentare

  1. Liebe Birgit,
    ich verwende auch sehr gerne Packpapier mit diversen Stempeln, aber als ich das mit den vielen „Punkten“ sah, dachte ich zunächst: Was hat sie sich da für eine Arbeit gemacht…?!!!! Bis ich dann las, Du hast dazu Noppenfolie verwendet – diese Idee kannte ich bislang nicht, aber ich finde sie großartig!!! Das werde ich nachmachen – ganz sicher! Vielen Dank für diesen tollen Tipp!!!
    Dir alles Liebe und ein schönes Fest (trotz allem!)
    Heidi

    • Liebe Heidemarie, den Trick mit der Noppenfolie kannte ich, hatte ihn aber noch nie ausprobiert. Ich muss sagen, das Ergebnis hat mich voll überzeugt. Bestimmt sieht es auch mit weißer Stempelfarbe toll aus. Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest. Wenn auch nicht viel, ein bisschen Weihnachten geht doch auch dieses Jahr. Kommt nur darauf an, was wir daraus machen. Viele Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.