Eine Afrikanische Tischdekoration und unsere Liebe zu Südafrika

Afrika TischdekoAfrika Tischdeko

Bereits im September 2016 haben mein Mann und ich gemeinsam Südafrika bereist – von Johannesburg bis Kapstadt. Drei wunderbare Wochen hat unsere Reise gedauert. Einen ausführlichen Reisebericht  findest Du auf Wolfgangs Seite. Wenn Du ganz viel über dieses tolle Land und über unsere Reise erfahren möchtest, clickst Du Dich gleich noch rüber.

Ich wäre nicht „Tischlein deck dich“, wenn ich nicht auch im Urlaub über eine schöne Tischdekoration und einen tollen afrikanischen Abend nachdenken würde ;-)! So habe ich dann auch auf unserer Reise einiges an Utensilien für meine afrikanische Tischdekoration gesammelt und gekauft.

Am letzten Freitag war es dann soweit. Mit Anne und Helmut waren auch gleich die perfekten Gäste eingeladen.  Helmut, weil er selbst schon einmal in Südafrika war und Anne, weil sie immer noch von einer Reise in dieses tolle Land träumt.

Der Stoff für meinen Tischläufer schlummerte in einer Kiste im Keller. Bereits 2013, für meine Tischdekoration Madagaskar, habe ich ihn bei IKEA gekauft. Jetzt konnte ich ihn wieder gut gebrauchen. Man soll doch alles aufbewahren.

Wenn wir es bereits im Winter geschafft hätten, zu unserem afrikanischen Abend einzuladen, dann hätte ich noch die perfekte Blumendekoration für meine afrikanische Tischdekoration auf dem Wochenmarkt gefunden. Die Protea. Das sie auch Zuckerbusch heißt, erfahre ich allerdings auch erst gerade jetzt. Im Kirsten Bosch, dem superschönen, absolut einen Besuch werten botanischen Garten in Kapstadt, wuchsen sie im September in Hülle und Fülle. Viele Sorten, eine schöner als die andere.

Aber jetzt im Frühjahr – keine Chance. So brauchte es also einen Plan B.

Ich habe mich für weiße Pfingstrosen entschieden. Zum einen, weil es die eben gerade zu kaufen gibt und zum anderen, weil sie gut in mein Farbkonzept passten. Afrikanisch „aufgepimmt“ habe ich den Blumenstrauß dann mit Straußenfedern. ORIGINAL Straußenfedern. Unsere Reiseroute führte uns u.a. auch nach Oudtshorn. Das Highlight dort war sicherlich unsere Erdmännchentour, aber auch viele Strauße haben dort ihr Zuhause. Und wenn sie da so rumlaufen, die Strauße, dann verlieren die großen Vögel eine Menge Federn. Und die habe ich dann eingesammelt und gedanklich schon in meine afrikanische Tischdekoration verarbeitet.

Südafrika lebt sicherlich auch vom Tourismus und so ist es natürlich nicht verwunderlich, dass man das eine andere afrikanische Andenken dort kaufen kann. Na klar, bestimmt  ‚made in Africa ‚  ;-).

Unterwegs kaufte ich ein schönes Holzsalatbesteck, Kerzen im Giraffenlook und eine kleine Hippo-Vogeltränke.

Die von mir beschrifteten Muscheln für Salz und Chakalaka Gewürz sind allerdings ganz bestimmt original. Von uns am Strand gesammelt und zwar genau hier am Strand von Muizenberg:

Rezepte habe ich heute nicht für Dich, allerdings kannst Du auf der Menükarte sehen, was es zu essen gab.  Alles war superlecker und das nachkochen kann ich nur empfehlen, wenn Du einen afrikanischen Abend planst. Rezepte haben wir gefunden bei Lecker.de und im Blog von Marit.

Ein kleines Gastgeschenk hatten wir auch für Anne und Helmut.

Eine Künstlerin aus Südafrika beschriftet die Muscheln mit schönen Sprüchen und Zitaten. In unserer Unterkunft hatten wir die Muscheln auf unserem Frühstücksteller liegen und man konnte sie dann in einem kleinen Hotelshop käuflich erwerben. Das habe ich doch gerne gemacht. Meine afrikanische Tischdekoration haben sie auf jede Fall sehr aufgewertet und die Gäste haben die Muscheln begeistert mit nach Hause genommen.

Savanna Dry! Kennst Du das und hast es schon mal probiert? Für unseren afrikanischen Abend haben wir es extra im Internet bestellt und uns zuschicken lassen. Die Tage gehe ich zum REWE, um einzukaufen und was steht da?! Savanna dry!! Mal sehen, ob es im Sortiment bleibt oder ob dies nur eine Aktion war. Bekanntlich schmecken die Sachen am Besten, die man nicht einfach mal so eben kaufen kann. Weckt halt Begehrlichkeiten.  Hhmm, sei’s drum. Ist auf jeden Fall sehr süffig und erfrischend und sehr passend für den Sommer.

Meine Lightbox ist ständig im Einsatz. Es gibt so viele Möglichkeiten, sie einzusetzen. Und das ist dann an unserem Afrika-Abend auch wieder geschehen.

 Üblicherweise mache ich das gar nicht, dass ich unsere Anrichte mit in die Tischdekoration einbeziehe. Aber diesmal hat sich das so ergeben. Aus einem früheren Kenia Urlaub (auch sehr schön) hatte ich noch diesen langen Tischläufer mit Muscheln und auch die anderen Accessoires passten gut ins Konzept.

Vielleicht warst Du nur auf der Suche nach Bildern für eine afrikanische Tischdekoration?

Aber vielleicht konnte ich in Dir auch Neugierde wecken und Du möchtest dieses schöne Land auch einmal bereisen? Tu das auf jeden Fall. Wir reisen bestimmt wieder hin.

-liche Grüße

Birgit

PS: Alle Bilder, die nicht mit meiner Tischdeko zu tun haben, sind Urlaubsbilder von uns! Natürlich gibt es noch 1500 (oder mehr? ;-)) mehr.

Mein Beitrag macht mit beim Creadienstag.

Kategorie Blog, Tischdekorationen
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

4 Kommentare

  1. Es war ein wunderschöner Abend mit einer nicht zu übertreffenden Tischdeko und einem genialen, sehr sehr leckerem Essen. Alles in allem war alles perfekt. Was hier natürlich nicht fehlen darf, war eure unübertreffliche Gastfreundschaft. Vielen Dank für alles! Helmut & Anne

    • Liebe Anne, ich danke euch sehr. War auch ein sehr schöner Abend! Liebe Grüße Birgit

    • Toll Marie! Auch unser afrikanischer Abend war u.a. zum Bilder-Zeigen gemacht. Tanzania steht auch nochmal auf unserer ToDoReise-Liste. Was ist denn aus den Giraffen-Karten geworden?? Liebe Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *