How to make a Windbeutel-wirklich kinderleicht und sehr lecker

Windbeutel selber machenWindbeutel selber machen

Wann hast Du Dich zuletzt ans Windbeutelbacken herangetraut? Ich hatte mal wieder richtig Appetit auf die kleine Windbeutel Kalorienbombe. Deshalb bin es es heute nach längere Zeit mal wieder angegangen und habe den Schneebesen geschwungen. Vor dem Brandteig braucht man sich wirklich nicht zu fürchten, der Teigkloß löst sich ganz bestimmt vom Topfboden ab und danach müssen nur noch etliche Eier nacheinander untergerührt werden. Das Rezept stammt aus einem Kochbuch „das elektrische Kochen“ aus meiner Schulzeit, als wir uns noch alle 14 Tage 4 Stunden in der Koch-AG abgemüht haben.

Grundrezept Brandteig

1/4 l Wasser, 40-65 g Butter, 1 Prise Salz, 125-150 g Mehl, 1 Ei, 4-5 Eier

Flüssigkeit, Fett und Salz zum Kochen bringen. Das Mehl auf einmal hineingeben, dabei ständig rühren und die Kochplatte währenddessen ausschalten. Solange rühren bis sich der Teig vom Topfboden löst und zu einem Kloß zusammenballt. Den Topf zur Seite nehmen und 1 Ei gleich in die heiße Masse geben, die anderen nach und nach. Jedes Ei muss im Teig richtig verrührt werden, ehe das nächste hineinkommt. Jetzt muss der Teig etwa 1/2 Stunde ruhen und kann dann weiterverarbeitet werden…

Windbeutel-09

…z.B. zu leckeren Windbeuteln gefüllt mit Sahne, Kirschen und Mandarinen aus der Dose. Unbedingt solltest Du sie mit Puderzucker bestäuben. Auch eine Schokoglasur ist eine leckeres „Finish“ für das Gebäck.

Vielleicht treffe ich gerade gar nicht Deinen Geschmacksnerv? Weil Du eher die herzhaften Leckereien magst. Brandteig kannst Du auch in der herzhaften Variante herstellen und z.B. mit leckerem Frischkäse füllen. Hier mal ein Rezept.

Windbeutel-12

11 Windbeutel sind es geworden und die wurden  a l l e  beim sonntäglichen Kaffeeklatsch verputzt.

Windbeutel-11

Was sind Deine Erfahrungen mit Brandteig? Gelingt er Dir leicht oder ist Dein erster Versuch auch gleichzeitig Dein letzter gewesen? Oder habe ich dich dazu animiert, es vielleicht doch einmal zu probieren?

Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße

Birgit

 

 

Kategorie Blog, Was sonst noch?
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

6 Kommentare

  1. Liebe Birgit,
    jetzt musste ich doch gleich mal schauen, wie Deine Windbeutel geworden sind… Leeeeeeeecker!!!! Und die Verbindung von Brandteig, Kirschen und Sahne ist wie in eine Wolke mit Geschmack beißen. Das muss ich unbedingt auch in Kürze mal wieder machen. Und Brandteig klappt eigentlich wirklich (fast) immer. 🙂
    Toll, dass Du immer noch Rezepte aus Deiner Schulzeit machst. Dann habe ich ja Hoffnung, dass die Kinder aus meiner Koch-AG auch noch in ein paar Jahren ‚meine‘ Rezepte für Ihre Kinder machen.
    Wo hast Du denn diese wunderschönen rosa Teelichthalter auf Deinem Tisch her? Bin verliebt ♥
    Ich wünsche Dir eine schöne goldene Oktober-Woche!
    Es grüßt Dich ganz herzlich
    Tanja

    • Hallo Tanja, das ist ja schön, da lerne ich Dich gleich mal ein wenig kennen, wenn Du mir erzählst, dass Du auch eine Kinder-Koch AG hast. Die Teelichthalter sind eigentlich Muffinsförmchen und von Ib Laurssen, aber ich zweckentfremde sie auch gerne mal für kleines Dekos…;-) GLG Birgit

  2. creativlive

    Liebe Birgit,
    ich liebe selbstgebackene Windbeutel, aber ich mache sie doch sehr selten….aber du hast mir wieder mal Appetit gemacht!
    LG Astrid

    • Ich wünsche Dir guten Appetit, wenn es demnächst mal klappt bei Dir mit dem Backen. Ich freue mich immer sehr über neue Beiträge von Dir in Deinem schönen Blog. LG Birgit

  3. Die Windbeutel sehen fantastisch aus!! Da hätte ich jetzt gerne einen :-)))
    Ich habe mich bisher noch nie an Brandteig herangetraut, dank dir werde ich es jetzt mal versuchen. Tolles Rezept und eine klasse Erklärung inkl. Bilder, was will man mehr!
    Lieben Dank!!!
    LG Steffi

    • Liebe Steffi, das freut mich, dann konnte ich dich doch happy 😉 machen. Probiere den Brandteig ruhig mal, ist wirklich nicht schwierig. Ganz lieben Gruß Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.