Ideen für eine maritime Tischdekoration zum Frühstück

Ideen-fuer-eine-maritime-TischdekortionIdeen-fuer-eine-maritime-Tischdekortion

So, ich denke mit meinen Ideen für eine maritime Tischdekoration werde ich mich hier auf dem Blog vom Sommer verabschieden. Aber ansonsten stehen uns bestimmt noch ein paar wunderbar warme Tage bevor und wir dürfen den Sommer noch genießen. Der ein oder andere ist nun sicherlich aus dem Urlaub zurück und freut sich darüber, die gesammelten Muscheln und den Sand vom Strand nochmal dekorieren zu dürfen. Wir haben unseren Urlaub noch vor uns!!

Bei den meisten meiner Tischdekorationen, die ich Dir hier zeige, steht ein wirklicher Anlass dahinter. An meinem Tisch wird gesessen, gegessen, getrunken und Spaß gehabt. Auch diesmal war das der Fall. Meine Mädels kamen zum Frühstück. Wir veranstalten das immer reihum und so ist man ca. 1x im Jahr die Gastgeberin (mein Frühstück 2017). Am letzten Sonntag war es dann mal wieder soweit. Frau macht sich ja schon viele Gedanken und plant alles bis ins i-Tüpfelchen. Aber für mich ist das genau das Richtige.

Schon als ich vor 4 Wochen meine Das-geht-fix-Serviettenringe gebastelt habe, stand für mich fest: Meine Tischdekoration wird maritim und das in sanften Tönen weiß-beige!

Ideen für eine maritime Tischdekoration hatte ich inzwischen viele und sie warteten nur darauf endlich umgesetzt zu werden.

Als Basis diente meine weiße Leinentischdecke und naturfarbene Tischsets. Teller und Tassen hatte ich mir extra noch zugelegt. Dieses hellgrau-sandfarbene des Geschirrs passte besser als alles andere zu meiner Tischdeko was ich im Schrank stehen habe. Da sich meine Gäste vom Buffet bedienen durften, habe ich zwei Teller eingedeckt.

Zu dieser hellen weiß-sandfarbenen Tischdekoration gefallen mir die blaustichigen Grüntöne bei den Pflanzen am allerbesten. Kleine Gräser und Sukkulenten waren die ideale Blumendekoration.

Drei Sukkulenten habe ich in kleine Töpfchen gepflanzt und die Erde mit Mini-Muscheln abgedeckt. Zusammen mit dem süßen Eisenschild ‚Du bist toll‘ waren sie das Give away für meine Mädels.

Die weißen Kerzenleuchter aus Holz kommen bei mir immer wieder zum Einsatz!

2014 hatte ich sie mal für meine Black&White Geburtstagsparty gekauft. Mensch, auch schon wieder vier Jahre her.

Meine Tischdekoration war eigentlich schon fertig, aaaaber…Irgendwas fehlte! Schon vorab kam mir mal der Gedanke, ein Fischernetz zu dekorieren, habe den Gedanken dann aber wieder verworfen. Jetzt! musste! ich es haben!!. Schnell mal online bißchen gegoogelt. Depot hat sowas im Online Shop. Tja, dafür war es jetzt zu spät.

Ich finde, das Fischernetz gibt meiner Tischdekoration den letzten Schliff.

Also schnell mal bei Depot auf der Salzstraße angerufen und tatta: keins mehr verfügbar :-(. Mist! Trotzdem habe ich mich auf mein Fahrrad geschwungen, bin dorthin gefahren, musste doch nach einer Alternative schauen. Und da hing es dann – mein Fischernetz- dekoriert zwischen all den maritimen Sachen, die das Geschäft so zu bieten hat. Und natürlich wurde es für mich gerne abdekoriert und ich konnte es käuflich erwerben.

Fast sieht es so aus, als hätte ich diese Tafel mit dem Schriftzug fertig gekauft. Aber nur fast, denn die Abstände zwischen den einzelnen Wörtern sind doch zu ungleichmäßig. Tatsächlich habe ich das Board nämlich selbst beschrieben, unter zur Hilfenahme einer Buchstabenschablone und eines Kreidestiftes.

Als Übertopf für das Gras diente eine Konservendose, die mit einer Jutebanderole verdeckt wurde. Hier läßt Upcycling mal wieder grüßen.

Mit einer schönen Tischdekoration begrüßt man zunächst mal seine Gäste. Sie fühlen sich herzlich willkommen und freuen sich auf schöne gemeinsame Stunden. Ich glaube fest daran, eine liebevolle Dekoration ist der beste Einstieg für einen gelungenen Tag. Aber na klar, danach kommt dann gleich das Essen. Essen gut – alles gut! 😉 Und so hab‘ ich dann auch reichlich aufgefahren.

Über mein Etagerengestell, das ich ganz günstig auf einem Flohmarkt ergattert habe, freue ich mich immer noch wie Bolle:

Der obersten „Etage“ habe ich meinen Ideen für eine maritime Tischdekoration gewidmet:

Cremefarbener Dekosand, Muscheln und Sukkulenten – das sah richtig hübsch aus.

Und das, das ist nun unser neuer Toaster. Er ist aus den 50-iger Jahren.

Er bräunt perfekt das Toastbrot. Beim Öffnen der Klappe dreht sich das Brot automatisch auf die andere Seite, so dass auch diese getoastet werden kann. Interessanterweise macht er das nur mit weißem Toast. Ich find‘ den genial. Gekauft haben wir den Toaster für unseren Skoolie. Unser ‚Amerikanisches Schulbus Projekt – Umbaum zum Lifestyle Wohnmobil‘. Okay-Gut Ding braucht Weil, aber LÄUFT…

Am Sonntag war draußen herrlichstes Wetter, sonnig, nicht zu warm. Da wir in diesem Jahr allerdings viele Wespen im Garten haben, hab‘ ich mich dazu entschlossen lieber im Esszimmer zu frühstücken. Und ehrlich gesagt, das läßt sich auch besser vorbereiten.

Aber nach dem Frühstück sind wir mit unserem Sekt in den Garten gegangen und ich hatte noch eine kleine Überraschung für meine Mädels. Wolfgang hat sich bereit erklärt ein kleines Fotoshooting mit uns zu veranstalten. Es gab schon etwas Verwunderung, als ich im Vorfeld die Bitte per What’s App verschickt hatte, sich doch bitte in weiß-beige zu kleiden. „Jetzt spinnt sie total;-)“

Andrea, Manuela, Susanne und Birgit

Wir haben schöne Fotos gemacht, die Idee ist richtig gut angekommen und eine tolle Erinnerung an einen tollen Tag. Danke Wolli!

Ideen für eine maritime Tischdekoration – vielleicht konnte ich dich dazu inspirieren, den Sommer noch ein letztes Mal zu feiern!

Weitere maritime Ideen habe ich auf meinem Pinterestboard für dich gesammelt.

-liche Grüße von „meinem Strand“

Ach, apropos – untermalt wurde mein Frühstück von Meeresrauschen. Beim Streamingdienst in der Suchfunktion „Meeresrauschen“ eingegeben und schon gab es entspannendes Meersrauschen :-)!! So ist das mit dem i-Tüpfelchen!

Birgit

verlinkt mit:  Creadienstag, Dienstagsdinge und Kreativas

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.

 

 

 

5 Kommentare

  1. Liebe Birgit, freut mich sehr, deinen Blog gefunden zu haben.
    Hübsche Bilder und Beiträge hast du hier.
    Deine maritime Tischdeko gefällt mir sehr gut.
    Der Toaster hat es mir auch angetan. Sieht alles sehr einladend aus. 🙂
    Meine Outdoor Tischdeko im maritimen Stil hast du ja schon endeckt.
    https://www.stielreich.at/blog/muscheln-diy-maritim/
    Bin schon auf weitere tolle Beiträge von dir gespannt. lg Martina
    von http://www.stielreich.at & http://www.stielreich.at/blog/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.