Ein Hoch auf die Liebe am Valentinstag

Ein Hoch auf die Liebe am Valentinstag.

Mein Mann und ich feiern 365 Tage im Jahr Valentinstag, nur eben mal mehr, mal weniger. Der Kalender sagt uns am 14. Februar ist der Tag der Liebenden, da wollte ich dieses Jahr auch mal mit einer Tischdekoration für meinen Liebsten dabei sein.

Nachdem ich gestern eine kleine Deko-Shoppingrunde gedreht habe, dachte ich, mit den kleinen roten Schokoherzen und den schwarzen Holzbuchstaben lässt sich doch etwas machen.

Tischdeko-Valentinstag-04

Tischdeko-Valentinstag-05

Mein Mann freute sich dann am Abend, sich an einen festlich gedeckten LOVE-Tisch zu setzen. Schon wieder einfach nur so. Na gut, das Essen war dann etwas simpler, aber was spricht gegen Antipasti, Käse und Spaghetti mit Pesto. Der Sekt, der schon seit einiger Zeit im Kühlschrank lag war so richtig lecker. Als krönenden Abschluss gab es dann ein kleines Mini-Tartelettchen vom Nobelbäcker.

Valentinstag-love

Auf dem selbstgestalteten Bild kamen dann auch die kleinen, roten Schokoherzen zum Einsatz. Dafür benötigst Du einen schlichten schwarzen oder weißen Bilderrahmen und gemustertes Papier. Geschenkpapier eignet sich perfekt oder schöner Tonkarton. Wenn Du gar nichts zur Hand hast, kannst Du Dir auch ein Muster, das Du im Internet gefunden hast, auf Papier drucken. Die schwarzen Holzbuchstaben kannst Du auch durch kreative Malerei mit dem Edding ersetzen.

Tischdeko-Valentinstag-02
Tischdeko-Valentinstag-03

Wie gefallen Dir denn die kleinen Glashauben als Tischdeko zum Valentinstag?

Wenn Du Deine Tischdekoration lieber in anderen Farbtönen gestalten möchtest, dann schau mal hier, ich hätte noch etwas für Dich:  ROSA Valentinstag.

Auch wenn Du keine Fan des Valentinstags bist und den ganzen Trubel darum nicht verstehen kannst, einen schönen Abend mit seinem Partner/seiner Partnerin zu verbringen ist immer eine gute Idee. Und das geht wirklich an jedem Tag im Jahr. Selbst an einem Donnerstag nach Feierabend. Ok, bisschen vorbereitet muss man natürlich sein.

-liche Grüße

Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.