Chalky Kürbisse für eine herbstliche Tischdekoration

Im September ist eine herbstliche Tischdekoration für mich Programm.
Wie passend, dass meine Oma im September Geburtstag hat. So hatte ich in diesem Jahr die Freude, zu ihrem 98. ! eine Tischdeko planen zu dürfen. Es stellt sich bei mir spätestens im Spätsommer ganz automatisch ein – ich bekomme Lust auf Beerentöne. Diese dürfen dann sogar auch lila sein. Eine Farbe, mit der ich meistens gar nicht viel anfangen kann.  Zum Herbst hole ich mir dann Kürbisse und Erika in den Garten. Und die Fetthenne ist bereit für den Herbst. Gerne dekoriere ich dann mit kleinen Zweiglein der Erika.

In diesem Jahr wollte ich es mal anders machen.  Auf meinem Pinterestboard „hübsche Herbstdekorationen“ hatte ich Bilder von Kürbissen gepinnt, die mit Kreidefarbe angepinselt sind.  Die hatten es mir angetan.  Schnell gemacht und meine Baby Boos Kürbisse waren ruck-zuck in zartem mint mit Goldstielchen.

Farblich dazu passten die Zweige des Eukalyptusbaumes. Auf dem Wochenmarkt in Münster konnte man mir vier verschiedene Sorten zeigen.  Und die duften so gut. Aber so ganz ohne zweiten Farbtupfer könnte ich dann doch nicht und ich dekorierte Hortensienblüten dazu

Im Gartencenter bekommst du kleine Tontöpfchen. Für meine Deko habe ich die allerkleinsten gewählt. Auch sie habe ich mit Chalkfarbe bemalt und mit goldenen Pinselstrichen aufgehübscht. Hinein kam Steckmoos, gut gewässert. Nun kannst du kleine Blumen hineinstecken. Viel benötigst du nicht. Zunächst habe ich die kleinen Töpfe dazwischen dekoriert.  Am Abend durften die Gäste sie als kleines give away mit nach Hause nehmen.


Eine eher schlichtere oder unifarbene Serviette kann man mit kleiner Deko aufwerten.  Die kleinen Holzperlenringe lagen schon in der Schublade und wurden nur noch mit bisschen Tüttelütt aufgepimmt. Holzkugeln bekommst Du im Bastelbedarf in verschiedenen Größen. Klebepistole hilft! Natürlich kannst du die Serviette auch durch den Ring ziehen.



Ich esse nicht nur gerne Muffins, ich backe sie auch gerne. Und schmecken tun sie auch. Nur mit großartiger Verzierung habe ich es nicht so. Um diesmal auf das obligatorische Muffinförmchen verzichten zu können, habe ich mir etwas anderes überlegt. Die klassischen Blaubeermuffins habe ich in der Mitte geteilt und zwischen die beiden Hälften etwas Sahne mit der Tülle gespritzt.

Ich finde, das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

Feines weißes Porzellan (hier Maria weiß von Hutschenreuther) passt sehr gut zu dieser Tischdekoration. Aber auch das momentan so angesagte rustikale Geschirr könnte ich mir sehr gut dazu vorstellen. Um das Gold der Kürbisse und der kleinen Töpfchen nochmals aufzugreifen, dekorierte ich goldfarbene Teelichgläschen dazu. Da brachte die richtige Stimmung.

Wie stehst Du so zum Herbst? Magst Du Kürbisse?

Also, so schön angemalt finde ich sie riesig und Baby Boos sind sowieso schön.

♥♥ Herbstliche Grüße ♥♥

Birgit

Gerne verlinke ich mit:

Kreativas

Freutag

Kategorie Blog, Tischdekorationen
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

2 Kommentare

  1. Liebe Birgit, eine sehr schöne, herbstliche, leuchtende, fröhliche Tafel!
    Eukalyptus-Zweige hatte ich noch nie, die kenne ich nur von den grossen Eukalyptus-Bäumen in Australien… Vielleicht sollte ich zur Erinnerung daran einmal hier nach den Zweigen fragen?
    Auf jeden Fall hat sich Deine Oma sicher gefreut! Liebe Grüsse, Miuh

    • Hallo Miuh, danke für Deinen lieben Kommentar. Wenn Du Dir Eukalyptus im Blumengeschäft besorgst, wirst Du auch noch merken wie guuut der riecht. Liebe Gruß Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *