Das geht fix No. 14 – Tetrapack Upcycling

Tetrapack-Upcycling-GeschenkideeTetrapack-Upcycling_7

Tetrapack – ich habe das vorab mal recherchiert und Wikipedia (die wissen ja viel) sagt Tetra Pak. Trotzdem habe ich mich für die andere Schreibweise für mein Tetrapack Upcycling entschieden. Das ist, denke ich geläufiger. Und man möchte doch auch gefunden werden, gelle?

Die Idee, leeren Milchtüten ein neues Leben zu schenken ist gar nicht so neu. Trotzdem habe ich sie erst kürzlich zum ersten mal bei Evi von Mrs. Greenhouse gesehen. Ich war davon sofort so angetan, dass ich dachte: „Das probiere ich auf jeden Fall aus!“ Schau unbedingt bei Evi vorbei, sie hat das toll gemacht. Hej, aber wiederkommen nicht vergessen ;-)!

Das solltest Du zu Hause haben:

  • leere Milchtüten oder andere Tetrapacktüten
  • Kreidefarbe
  • Schwämmchen
  • Dinge oder Blumen mit denen Du dekorieren möchtest

Und schon kann es losgehen. Die Idee hinter meinen Tetrapack Tüten waren kleine Aufmerksamkeiten, die man mitnehmen kann, wenn man eingeladen ist.

Als Dankeschön für die Einladung zum Essen am Wochenende:

Diese Milchtüte habe ich statt mit weißer mit hellgrüner Kreidefarbe angemalt. Passend zum hellbrauen Rand passt das Holzbesteck (schon seit ewigen Zeiten kann ich immer wieder darauf zurückgreifen: hier  hier und auch hier). Als kleines Mitbringsel für die Einladung zum Essen passt das doch perfekt. Bevor ich die Blumen in die Tüte gesteckt habe, wurde Steckmoosi gewässert. Das Moosi ist das Steckgerüst für meine Herbstblumen: herbstliche Hortensie, Erika und Stacheldrahtblume.

Darüber freut sich die Hobbyköchin oder der Hobbykoch bestimmt:

Hierfür wurde die Milchtüte in hellblau getaucht. Dem silbernen Rand der blauen Tüte steht die grauweiße Kordel besonders gut. Verziert habe ich mit einem Mini-Schneebesen. Rosmarin duftet so gut und auch farblich passte das Kraut sehr schön zu meiner Geschenkidee.

Vielleicht bist Du nicht eingeladen und möchtest jemanden ‚einfach nur so‘ eine Freude machen?

Dieses kleine Holzherz habe ich noch in meinem Schrank gefunden. Mal sehen, wem ich -einfach nur so – eine Freude machen werde!

Noch ein paar Tipps für Dich für dieses hübsche  Tetrapack Upcycling:
  • den Verschluss direkt ganz oben abscheiden, dann bleibt Dir genügend Material zum Umkrempeln
  • gut auswaschen mit Spüli und warmen Wasser
  • danach die Verpackung knautschen, davon wird sie schön geschmeidig
  • das Papier jetzt vorsichtig abziehen. Papier am Boden, was nicht mühelos abgeht, einfach dran lassen. Stört nicht!
  • Die Verpackung ist noch immer wasserdicht, sodass Du seinen Inhalt gut wässern kannst
  • Die Milchtüten lassen sich auch prima als Utensilo für Stifte oder Pinsel verwenden

Hast Du diese Idee vielleicht sogar schon mal ausprobiert? Zeige uns Deine Ideen gerne in den Kommentaren!

Jetzt werde ich mir mal einen Kaffee kochen, lecker mit Milchschaum und noch ein wenig den Garten und das schöne Wetter genießen.

Wir sehen uns nächste Woche.

-liche Grüße

Birgit

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.

 

 

 

Kategorie Blog, Das geht fix!
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

3 Kommentare

  1. Ja, ich bastle diese Dinger auch gerade zur Zeit. Gepostet habe ich sie noch nicht. Ich falte sie ganz auseinander, so das ein flacher Karton entsteht. Dann lässt sich die bunte Seite in einem Stück abziehen. Hinterher unten wieder falten wie er war und ein Klecks Klebe drauf. Meine werden dann mit Serviettenklebetechnik verschönert. Herzlichst Kirsten

    • Hallo Kirsten, das ist ein toller Tipp. Da bin ich schon ganz gespannt auf Deinen Post. Viele Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.