Das geht fix No. 16 – herbstliche Blumentörtchen

Blumentoertchen DIYBlumentoertchen DIY

Hallo! Schön, dass Du wieder dabei bist.

Heute habe ich Blumentörtchen für Dich. Ein herbstliches Schmanckerl garantiert ohne Kalorien. Sie sind schnell und einfach gemacht auch ganz ohne floristisches Geschick.



Gute Vorbereitung ist schon die halbe Miete!

Bevor ich angefangen habe, das Blumentörtchen zu stecken, musste das Steckmoosi gut gewässert werden. Es sollte sich selbstständig vollsaugen. Also nicht unter Wasser drücken oder unter den Wasserkran halten. Nur so nimmt es ausreichend Flüssigkeit auf. An dieser Stelle ist ein bißchen Geduld gefragt. Als Untersetzer habe ich mich für eine rustikale Holzscheibe entschieden. Hier ist es unerlässlich, das Moosi nach dem Wässern in eine Plastiktüte zu stecken. Entscheidest Du dich für einen kleinen Porzellanteller o.ä. kannst Du darauf verzichten.


 


Wie geht‘ s weiter?

Nun das Filzband auf die passende Länge schneiden, um den Moosiblock legen und mit einer Stecknadel fixieren. Auch eine Krampe vom Floristen würde die Aufgabe übernehmen. Unter dem Filzband verschwindet nun auch die unschöne Plastiktüte. Alle Vorbereitungen erledigt! Jetzt ging es auf  Streifzug durch unseren Garten für die Garnitur meiner Blumentörtchen. Meine Ausbeute: Hopfen, Efeublüten und Hortensien. Dahlien und Chrysanthemen habe ich vom Wochenmarkt.

Chrysanthemen mag ich gar nicht, normalerweise mache ich einen Bogen darum. Aber sie waren auf dem Wochenmarkt im „Endspurtverkauf“ zu bekommen, da habe ich mal zugegriffen.


Blumentoertchen herbstlich


Wie werden die Blumen gesteckt?

Gesteckt wird immer von der Mitte des Moosis aus, dann zum Rand hin arbeiten. Die größte Blüte kommt idealerweise in die Mitte. Kleine Lücken mit kleinen Blüten füllen. Ich habe das hier mit den Dolden des Hopfens gemacht und mit den Blüten des Efeus. Der Hopfen wächst bei uns im Garten, eigentlich ja auf dem Nachbargrundstück, aber ungeniert breitet es sich auch auf unserer Gartenseite aus. Hopfen und auch Efeu sind sehr aggressiv wachsende Pflanzen. Würden wir beides nicht immer wieder im Zaum halten, wäre unser Garten bald damit überwuchert. Macht viel Arbeit, aber hej, gerade habe ich meine Freude an den tollen Dolden und Blüten.


 


Kleiner Extratipp zum Stecken der Blumentörtchen:

Schon wie bei meiner romantischen Blumendekoration vor 6 Wochen, kann man auch hier nichts falsch machen. So eng und kurz gesteckt werden wohl alle Blumen gut miteinander aussehen. Aber die Stilrichtung kann man durchaus ändern. Wenn es eleganter gewünscht wird, Rosen verwenden, zum Beispiel in Verbindung mit Nelken und Schleierkraut, gerne auch in rosefarben.  Das Filzband kann ersetzt werden durch großflächige Blätter.  Diese dann überlappend am Moosi festgestecken. Die Kordel nun noch durch Satinband ersetzen und Du wirst eine komplett andere Wirkung erzielen. Das Blumenarrangement dann auf eine kleine Porzellantortenplatte gestellt statt auf eine Holzscheibe – superschön.


Bist schon bei Pinterest?

Diesen Pinn kannst Du dann gleich mal mitnehmen für Dein Blumenboard. Auf meinem Blumenboard findest Du viele schöne Anregungen für eine gelungene Blumendekoration.


Gefallen Dir die kleinen Blumentörtchen, garantiert kalorienfrei?

Ich werde meine Oma mit dieser Blumendekoration für ihre Kaffeetafel überraschen. Sie wird heute 99 (neunundneunzig!).

-liche Grüße

Birgit

Ich schicke meinen Beitrag zum Flowerfriday und zu den Kreativas.


 

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.

Kategorie Blog, Das geht fix!
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.