Witches Night Out – Halloween for girls

Witches-Night-out_Halloween-Party_TischdekorationWitches-Night-out_Halloween-Party

Witches Night Out – Halloween for girls – da der Halloween Brauchtum aus dem englischsprachigen Raum kommt, habe ich mir heute mal eine komplett englische Schreibweise erlaubt. Seit unserem Urlaub in den USA im September diesen Jahres sind englische Vokabeln bei Wolfgang und mir sowieso sehr beliebt. ‚Awesome‘, ‚Amazing‘ und ‚Great‘ machen bei uns ständig die Runde ;-).


Witches night out, Halloween for girls! Warum nicht einmal mit den Freundinnen feiern?

Als Evi von Mrs. Greenhouse zur Challenge #styleyourkürbis aufgerufen hat, war mir sofort klar, ich möchte dabei sein mit einer tollen Tischdekoration zum Thema Halloween. Halloween und Kürbisse gehören für mich einfach zusammen, unbedingt. Mit meinem Beitrag möchte ich Dich dazu inspirieren, mit Deinen Freundinnen eine Gruselparty light zu feiern.


Das benötigst Du für den Witches Night out Halloween Style in pink/orange!

Schau doch zunächst einmal in Deine Schränke und trage alles zusammen, was in dieses Farbschema passt und Du in die Tischdekoration mit einbauen kannst. Danach gehst Du einkaufen und besorgst Dir, was noch fehlt.

Meine Zutatenliste:

  • Kürbisse in unterschiedlichen Formen
  • Farbspray in weiß, pink und orange (glänzend)
  • Tissue-Servietten in Pink und orange
  • Sisal-Tischläufer in pink
  • Pappteller in pink
  • Strohhalme schwarz/weiß
  • Lakritze und schwarze Wolle
  • kleine Pompons in pink und orange
  • kleine Sektflaschen (Rosè)
  • Lichterkette (batteriebetrieben)
  • Tonkarton schwarz
  • Streuartikel Ratten (iiiihhh)

Meine Kürbisdeko – Darum geht es hier ja schließlich!

Der Kräuterhof in Münster hat eine große Auswahl an Kürbissen und Zierkürbissen. Da habe ich dann erstmal zugeschlagen. Außer ein wenig Erde abzuwischen benötigen die Kürbisse keiner besonderen Vorbereitung.

Zunächst habe ich sie mit Sprühlack weiß eingefärbt. Nachdem ich meine Kürbisse im letzten Jahr mit Chalky-Farbe im Mintton angemalt habe, hatte ich dieses Jahr Lust auf die glänzende Variante. Das passt auch besser zu meinem Motto, funkeln und glitzern soll es doch am Mädelsabend. Nach der Trocknung kam noch ein Hauch pink und orange drauf. Dafür von oben in leicht kreisenden Bewegungen auf den Kürbis sprühen. Weniger ist da mehr.

Einen größeren Kürbis habe ich ausgehöhlt und s.o. ebenfalls angesprüht. Jetzt noch mit Steckmoos füllen und farblich abgestimmte Blumen stecken. Bißchen Blumendekoration macht sich doch immer ganz gut.


 

Ich mag keine Spinnen!! … und Ratten auch nicht. 

Trotzdem gehören sie scheinbar wie Fledermäuse und anderem Getier zum Grusel-Halloween dazu.

Ich mag keine Spinnen! Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, keine Gummispinnen über den Tisch zu verteilen, sondern meinen Spinnen ein freundliches Aussehen zu geben. Die Tierchen sind schnell gebastelt aus Lakritztalern und Wollfäden. Die Augen sind Zuckerherzchen. Alternativ kannst Du Deine Spinnen auch aus Tonkarton und Wollfäden basteln. Oder Du setzt komplett auf Lakritze. Dann benötigst Du noch Lakritzschnecken.

Für meine Hexennacht hätte ich gerne den Streuartikel ’schwarze Raben‘ gehabt oder ’schwarze Katzen‘. Gab’s aber nicht. Und so sind es dann die kleinen Gummiratten geworden. Manch eine Hexe hat vielleicht auch eine Ratte auf der Schulter sitzen?


Mein Tischläufer hat einen Farbverlauf.

Wahrscheinlich werden es nur die genauen Beobachter entdecken. Mein Tischläufer aus pinkfarbener Jute hat einen Farbverlauf pink/orange. Die zweite Hälfte des Läufers habe ich mit meinem orangen Spray besprüht. Zunächst wollte ich einen Tapetenrest als Tischläufer verwenden. Das Tapetenstück stellte sich aber zu kurz heraus für den Tisch und ist so zum Wandbehang geworden.

Ich plaudere mal aus dem Nähkästchen. Beim Wandbehang basteln habe ich mich verbastelt. Das hat mich sehr gefuchst, aber was soll’s. Wandbehang war schließlich nicht mein Thema. Wer erkennt, was da falsch gelaufen ist??

Die Lichterkette habe ich bewusst so dekoriert, dass man die kleinen Birnchen sieht. Ich mag diese zarte Beleuchtung. Du magst das nicht? Man kann die Lichterkette auch unter dem Tischläufer verschwinden lassen. Sie schimmert dann noch durch.


Tischdekoration – was sonst noch?

Die pinkfarbenen großen Pompoms hatte ich eigentlich als Dekoration für den Teller gebastelt. Am Ende hatte sie aber alle unterschiedliche Größen und das gefiel mir nicht. Für die Pompoms musst du fünf  Papierservietten übereinander legen. Dann eng fächerartig auffalten. Den Strang jetzt in der Mitte mit einem Band stramm zusammenbinden. Die beiden Enden rund abschneiden. Wieviel Du abschneidest, entscheidet über die Größe. Klar, oder? Nun nur noch die einzelnen Lagen der Servietten vorsichtig!! auseinanderziehen und zurechtzupfen. Ist wirklich einfach. Wenn Du aber eine einheitliche Größe anstrebst, benutze auf jeden Fall ein Lineal und miss die Längen ab. Ich hab’s nicht gemacht.

Die Serviettenringe habe ich mit kleinen bunten Pompoms (gekauft) aufgehübscht. Ich hatte noch Serviettenringe in der Schublade. Aus festem orangefarbenen Tonkarton kannst Du Dir aber ganz fix welche basteln.

Mal vorausgesetzt Deine Freundinnen mögen Sekt auch so gerne wie wir, kaufst Du kleine Fläschchen Rosé-Sekt. Verziert mit einem Papierstrohhalm und kleinem Pompom hast Du gleich schon ein kleines Gastgeschenk. Kleine Fledermaus Tischkarten sind schnell gebastelt aus schwarzem Tonkarton. Vorlagen findest Du im Netz.


Welches Geschirr passt zum Witches Night Out Look?

Damit ein Look in diesen Farben nicht zu plüschig und Hello Kitty mäßig wirkt, unterbreche ich gerne mit Geschirr in einer anderen Farbe. Mein schwarz weißes Pünktchen Geschirr gefällt mir für diese Deko richtig gut. Weiße Teller funktionieren natürlich auch. Kleiner Tipp: Kaufe Dir günstige Teller und bemale sie mit einem schwarzen Porzellanstift. Wie wäre z.B. ein Spinnennetz Muster oder die Silhouette einer Katze oder einer Hexe? Super, oder? Um die Farbe nochmal aufzugreifen, habe ich die Teller auf einen pinken Pappteller gestellt. Aperol Spritz – ich mag das nicht. Aber farblich natürlich bestens geeignet.

Etliche Ideen habe ich bereits auf meinem Pinterestboard ‚Halloween‘ gesammelt.


Hast Du Lust bekommen eine Hexennacht mit Deinen Mädels zu feiern?

Ich freue mich auf die Ideen der anderen Blogger/innen zum Thema #styleyourkürbis (auch auf Instagram).

♥-liche Gruselgrüße

Birgit

verlinkt mit CreadienstagDienstagsdinge

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder unbeauftragt benannt werden und ein anderer Blog verlinkt wurde. Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung. Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.

Kategorie Blog, Tischdekorationen
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

4 Kommentare

  1. Liebe Birgit,
    wie cool !! Deine Tischdekoration in pink finde ich wirklich klasse!!
    Sehr stimmungsvoll, modern und frech!! Das ist eine richtig tolle Partydeko!!
    Vielen Dank für deinen superschönen Betrag zur #styleyourkürbis-Aktion!!
    Hat mich sehr gefreut, dass du dabei bist!!
    Liebe Grüße
    Evi

  2. Die Tischdekoration sieht genial aus. Ich liebe Halloween schon seit Jahren, lange bevor der Trend nach Deutschland herübergekommen ist.

    Gruss
    Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.