Ei, Ei Eierlikör und die perfekte österliche Tischdeko in naturfarben

Eierlikoer Tischdeko Ostern _9Eierlikoer Tischdeko Ostern _9

Um Dir noch schnell eine schöne österliche Tischdekoration zeigen zu können –  schließlich sind wir nun bereits in der Karwoche – , habe ich am letzten Sonntag unseren Besuch mit einer solchen Tischdeko überrascht.

Weil wir eigentlich fast immer eine Flasche Eierlikör im Kühlschrank liegen haben und es so gut zum Thema Ostern passt, habe ich mir passende Eierlikör-Kuchenrezepte ausgesucht. Bereits ein Dauerbrenner in unserer Familie ist der Kirschkuchen mit Nussboden und Eierlikörsahne. Der ist so schnell gebacken und superlecker. Das Rezept für meinen Osterhasen und die kleinen Kuchen im Glas habe ich bei Paulas Frauchen  (Werbung/Blogverlinkung) gefunden. Das halbe Guglhupf-Rezept hat für 6 kleine Gläschen und einen Osterhasen gereicht.

Jetzt, so kurz vor Ostern, lohnt es sich noch mal einen Abstecher in die Osterabteilungen der diversen Läden zu machen, denn das Meiste ist bereits stark reduziert. Während ich im Geschäft noch überlegte, ob ich bereit bin für eine Osterkerze 2,95 Euro zu bezahlen, informierte mich die Verkäuferin darüber, dass der Artikel nur noch die Hälfte kostet. Schwupps, da viel die Entscheidung für 4 Stück doch gleich viel leichter. Und auch die kleinen Osterhasis haben auch nur noch 0,95 Euro gekostet (7 Stück).

Für mein kleines Mooskränzchen habe ich mir im Bastelgeschäft zwei Styroporringe besorgt. Dann benötigst Du noch Plattenmoos vom Wochenmarkt oder aus dem Gartencenter. Einfach drum herum legen, kommt gar nicht so drauf an, und zum Fixieren mit Golddraht umwickeln. Samt Eikerze habe ich ihn dann auf eine Mini-Etagere aus Porzellan gestellt. Vorab bißchen Deko angeklebt.

Die kleinen Weckgläser für meine kleinen Gastgeschenke kennst Du schon von meiner Tischdekoration zur Kommunion. Diesmal habe ich aber direkt Kuchen im Glas gebacken. Hübsch österlich verziert und mit Klammern verschlossen durften die Gäste das kleine Präsent abends mit nach Hause nehmen.

Für die Dekoration mit dem naturfarbenen Ostergras habe ich noch einen Tipp für Dich:

Das Ostergras macht doch immer sehr viel „Dreck“ nachdem man es aus der Tüte befreit hat. Diesmal habe ich mir eine passende Menge zurecht gelegt und dann ganz locker mit Golddraht umwickelt. So bleibt das Gras wo es ist und Du kannst sogar noch etwas nachformen. Auf der Kaffeetafel blieb alles clean – super!

Für meine österliche Tischdekoration in „eierlikörfarben“ 😉 habe ich mein neues Geschirr im angesagten Pünktchen-Look eingeweiht. Stoffservietten im gleichen Muster habe ich gleich mit bestellt. Da ich sie für meine Kaffeetafel dann doch nicht so ideal fand, durften sie erstmal als Blumentopfersatz zum Einsatz kommen. Statt Stoffserviette gab es eine kleine goldene Papierserviette mit Polkadots.

Als ich die Wildtulpen auf dem Münsteraner Wochenmarkt entdeckte, wusste ich sofort, dass sie perfekt in meine Tischdeko und zu meinem Farbmotto passen.

Damit die Tischdecke schön sauber bleibt, habe ich den Blumentopf zunächst mit Alufolie umwickelt und dann die Serviette locker drumgebunden. Hmm, hätte man die andere Seite fotografiert, könntest Du das Schleifchen sehen und die kleine Osterdeko.

Der Eierlikör Kirschkuchen hat erstmal nichts österliches an sich und da noch viel Platz auf der Tortenplatte war, habe ich kurzerhand aus Blätterteig Osterhäschen ausgestochen. Wolfgang ist seit kurzem stolzer Besitzer eines japanischen Kochmessers (der 50. Geburtstag lässt grüßen). Damit ließen sich die Hasen perfekt teilen, sodass ich noch Nuss-Nougatcreme dazwischen streichen konnte.

Das goldene Ei ist tatsächlich ein echtes Hühnerei. Beim Bäcker lagen sie auf der Theke und sahen sooo perfekt aus, dass ich einfach nicht widerstehen konnte und 4 Stück mitgenommen habe.

Du siehst, eine schöne Osterdekoration muss nicht immer bunt sein. Wobei, im letzten Jahr haben wir es sehr bunt getrieben und das Ergebnis war richtig schön. Unser Osterbrunch im Schoolbus.

Zu guter letzt möchte ich Dir noch das Rezept für den Kirschkuchen verraten und ihn Dir an Herz legen. So lecker und so einfach zu backen!

Rezept:

Du benötigst: 3 Eier, 150 g Zucker, 200 g gemahlene Haselnüsse, 1 Messerspitze Backpulver, 1 Glas Schattenmorellen, Mondamin zum Andicken, 250 g Sahne, Eierlikör und Schokoraspel.

Zunächst backst Du den Boden. Dafür Eier, Zucker, Haselnüsse und Backpulver verrühren. In einer Springform 26 cm Durchmesser für ca. 20 Minuten bei 200 Grad Umluft backen. In der Zwischenzeit kannst du ein Glas Kirschen erhitzen und mit etwas Mondamin (ca. 1 Eßl. mit etwas Wasser verrührt) andicken. Nachdem der Boden aus dem Backofen ist, die Kirschen  drüber gießen (Springform zulassen) 1 Becher Sahne schlagen und auf den Kirschen verteilen. Aber!! unbedingt warten, bis die Kirschen komplett ausgekühlt sind, sonst läuft Dir die Sahne weg. Ich ja eigentlich klar, ich sag’s nur, weil mir das in meiner Ungeduld schon passiert ist. Zum Schluss nur noch mit Eierlikör und Schokoraspel verzieren. (Für meinen Kuchen habe ich ein halbes Rezept gebacken und eine kleine Springform gewählt)

Ich wünsche Dir FROHE OSTERN, viel Spaß beim Eiersuchen und ein paar entspannte Tage!

Hast Du noch eine schöne Idee zu Ostern oder was tolles frühlingshaftes für den Tisch?

-liche Grüße

Birgit

Verlinkt mit:  CREADIENSTAG / DIENSTAGSDINGE / KREATIVAS

 

 

11 Kommentare

  1. Oh, wie gemütlich und einladend alles hergerichtet ist. Da möchte ich gern Platz nehmen und die schöne Atmosphäre genießen – und natürlich auch den Kuchen.
    Liebe grüße
    Edelgard

    • Danke liebe Edelgard, das freut mich, dass es Dir gefällt. Schöne Ostertage für Dich. Liebe Grüße Birgit

  2. Ohhh, wieder sooo schön! 😍 Das Pünktchen-Geschirr ist toll und passt super!

    Ich wünsche Dir eine schöne Osterzeit!
    Liebe Grüße
    Sandra

    • Hallo Sandra! Als Tischlein deck dich freue ich mich immer sehr über neues Geschirr. Mein Mann findet es nicht immer ganz so toll ;-). Frohe Ostern auch für Dich. Liebe Grüße Birgit

  3. Hallo Birgit ,

    ich kann es bestätigen, der Kuchen ist wirklich sehr einfach, sehr lecker und schnell gemacht.

    … und die Idee mit dem Kuchen im Glas ist super, da hält sich der Kuchen direkt noch etwas länger.

    Viele Grüße
    Wolfgang

  4. Hallo liebe Birgit,
    das sieht wirklich sehr fein aus, ich finde auch, dass Ostern nicht immer bunt sein muss! 😉
    Hättest du evtl. auch noch das Rezept für die kleinen Kuchen im Glas?
    Die stehen nämlich als nächstes auf meiner „to do List“ 🙂
    Frohe Ostern wünsche ich euch, viele Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia, lieben Dank! Wegen des Rezeptes schau noch mal im Beitrag. Ich habe dort einen Link gesetzt zu ‚Paulas Frauchen‘. Den Teig vom Eierlikör Gugelhupf mit Schokolade habe ich genommen und hat uns richtig gut geschmeckt. Es eignet sich aber auch jeder andere Guglhupfteig, zitronig, schokoladig, nussig, wie ihr mögt. Die kleinen Gläschen waren allerdings nur ca. 15 Minuten im Backofen. Unbedingt eine Gabelprobe machen, damit sie nicht zu trocken backen. Liebe Grüße und frohe Ostern auch für Euch! Birgit

  5. Hallo Birgit,
    Sehr schön Dein Ostertisch, mir gefallen die kleinen Osterhasis besonders gut. 🙂
    Liebe Grüße und schöne Ostertage
    Jutta

    • Hallo Jutta, freut mich, dass Dir mein Ostertisch gefällt. Vielleicht schickst Du mir mal ein Foto von Deiner Ostertafel, denn die wird sicherlich auch richtig toll?! Ganz lieben Gruß und frohe Ostern Birgit

  6. Hildegard

    Hallo Birgit..die Kaffeetafel gefällt mir sehr gut. Das Geschirr hat eine gute Wirkung. Es muss nicht alles bunt sein. Frohe Ostern. Liebe Grüße Hildepudel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.