Kleine Osterbastelei im Vintagelook – Das geht fix No. 79

Ostern steht vor der Tür, das ist nicht zu leugnen. Aber noch genügend Zeit für eine kleine Osterbastelei im Vintagelook. Meine beiden Osterideen zum Basteln hast Du ganz fix umgesetzt.

Kleine Osterbastelei im Vintagestyle

Kleine Osterbastelei im Vintagestyle


Kleine Osterbastelei im Vintagelook – Idee Nr. 1

Für dieses kleine DIY zu Ostern benötigst Du:

  • Anzuchttöpfchen
  • Styroporeier
  • Gipsbinden
  • Tortenspitze
  • Spitzenband
  • Jutekordel
  • Heu oder Stroh

Oster DIY mit Anzuchttöpchen

Eine Leserin schrieb mir mal, dass sie meine Bastelidee (Geldbäumchen zu Weihnachten) sehr schön findet, allerdings würde sie sich eine umweltbewusste Alternative zu dem Styropor wünschen. Ich konnte ihr da nur beipflichten. Da die Styroporeier aber nun mal im Bastelschrank lagen, macht es auch keinen Sinn, sie nicht zu verwenden. Hier könnte auch ein echtes Hühnerei verwendet werden (jetzt bitte keine Post von Veganern 😉 ) oder ein Ei aus Pappmachee.

Oster DIY im Vintagelook

Die Styroporeier habe ich mit Gipsbinden (klappt auch mit Glasväschen) umwickelt. Das ist so schön einfach und umkompliziert. Gipsbinden in kleine Stücke schneiden, nach und nach in Wasser tauchen und das Ei damit umhüllen. Das ganze trocknet relativ schnell, sodass Du zügig weiter basteln kannst. Eine Alternative zu Gipsbinden wäre auch Strukturpaste.

Kleine Osterbastelei im Vintagestyle

Bevor Du das Anzuchttöpfchen mit Tortenspitze und Heu auskleidest, klebst Du für den hübschen Vintagestyle Spitzenband um den Topf herum. Ein Tropfen Heißkleber ist ausreichend. Das nun getrocknete Ei bekommt noch ein Schleifchen aus Juteschnur und zur Dekoration eine Perlhuhnfeder. Kleiner Tipp: Damit die Schleife schön gerade sitzt, binde sie längs am Ei entlang und nicht quer, so wie Du es eigentlich machen würdest. Ich habe da ein wenig rumprobiert, weil die Schleife immer schief saß und mich das störte.  Ich hoffe, Du weißt jetzt was ich meine.

Basteln in der Osterzeit im Vintagestyle

Kleine Osterbastelei im Vintagelook: Perlhuhnfedern und Wachteleier sehen so wunderschön dazu aus. Aber, auch zu diesem Thema hatte ich mal Post bekommen. Du ahnst es schon, auch diese beiden Produkte sind nicht besonders geeignet, wenn man den Tierschutz beachten möchte. Ich habe versprochen, jede Feder so oft es geht weiter zu verwenden und auch sorgsam mit den Wachteleiern umzugehen, damit ich so schnell keinen Nachschub mehr kaufen muss.


Kleine Osterbastelei im Vintagelook – Idee Nr. 2

Einfacher geht ein DIY nun wirklich nicht. Hierfür benötigst Du eine Eischablone in Deiner Wunschgröße. Aus Karton die gewünschte Anzahl Eier ausschneiden und bemalen. Wiiddewiddewitt, wie es Dir gefällt. Wellen- und Zackenmuster, kleine Kreise, Punkte, kleine Dreiecke und Herzchen. Einfach drauf los. Kleines Loch stanzen und Bäckerkordel zum Aufhängen anbringen. Das war’s auch schon.

kleine Osterbastelei im Vintagelook

Mir gefällt die Schlichtheit der Osterdeko sehr und dass ich für „Das geht fix- Ideen“ zu haben bin, das weißt Du bestimmt bereits.

Die Osterzweige stehen jetzt im Flur und dürfen bleiben.  (Keine fotografische Meisterleistung, ich wollte es Dir aber trotzdem zeigen)

Osterdeko für die Konsole

Wie sieht das bei Dir aus? Achtest Du auf Nachhaltigkeit beim Basteln oder ist Dir das eher egal. Ich versuche mein Bestes zu geben. Nicht Immer gelingt mir das.  Und ganz wollen wir uns den Spaß auch nicht verderben lassen, oder?

Bei Instagram (Du folgst mir doch, oder? ;-)) hatte ich schon eine frühlingshafte Tischdeko angekündigt. Falls ich es mir nicht doch noch anders überlege, darfst Du Dich nächste Woche darauf freuen.

Suchst Du noch ein ganz einfaches Osterdessert für deinen Osterbrunch?

 

-liche Grüße

Birgit

gerne verlinkt bei Creativsalat und  Gartenwonne

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält werbliche Inhalte, weil Produkte erkennbar sind oder beauftragt benannt werden.  Das Setzen von Links zu älteren Beiträgen auf meinem Blog erfolgt aufgrund persönlicher Empfehlung von mir.Vor dem aktuellen Gesetz gilt das als Werbung.

 



Kategorie Blog, Das geht fix! Kreativ-Freitag!, Kreativ am Sonntag
Autor

Ich freue mich, dass Du hier bist. Vielleicht hast Du ja genauso einen Faible für schöne, stilvolle, lustige, bunte und ideenreiche Tischdekorationen wie ich? Wenn meine Beiträge Dir gefallen und eine Inspiration für Dich sind, freue ich mich über einen Kommentar von Dir. Oder Du hast vielleicht noch eine Frage, die ich Dir gerne beantworten werde.

4 Kommentare

  1. das ist wirklich eine sehr hübsche Bastelidee
    und sie sieht sehr natürlich aus

    naja.. ich sage immer.. man kanns treiben und man kanns übertreiben
    ich denke nicht dass ein paar Federn.. (die sicher auch so anfallen
    denn Wachteln werden nun mal gezüchtet und dann geschlachtet )
    so verwerflich sind
    ebenso ein paar Eier

    auch deine Papiereier sind hübsch

    liebe Grüße
    Rosi

    es gibt ja auch Hühnerfedern die man vielleicht bei einem Hühnerhof auflesen kann 😉
    alternativ zu echten Wachteleiern wären es dann wieder welche aus Plastik 😉

    • Hallo Rosi, ich muss sagen, auch ich würde Wachteleier und Perlhuhnfedern wieder kaufen. Solche Nachrichten von meinen Leserinnen regen mich an, darüber nachzudenken. Und es hat dazu geführt, dass ich nun sorgsam und sparsam mit meinen Materialien umgehe. Danke für Dein liebes Feedback und viel Spaß bei der Osterbastelei. Liebe Grüße Birgit

  2. Hallo Birgit,

    Dein Anzuchttöpfchen mit Spitze sieht so schön aus und passt so gut zusammen! Ich liebe den Vintage-Look, eine tolle Idee!

    Liebe Grüße, Jenny

    • Vielen Dank Jenny! Schön, dass ich jetzt auch deinen schönen Blog entdeckt habe. Liebe Grüße und schöne Ostern Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.